Engagementatlas 2009 zeigt große Potenziale

Das Marktforschungsunternehmen Prognos hat für die Lebensversicherungsgesellschaft AMB Generali einen “Engagementatlas 2009” erstellt. Mit den Ergebnissen aus 44.000 Telefoninterviews war eine flächendeckende Darstellung zivilgesellschaftlichen Engagements in Deutschland möglich.

Wie die unten stehende Karte zeigt, sind es primär die urbanen Ballungsgebiete sowie weite Teile Ostdeutschlands, in denen noch erhebliches Potenzial schlummert. Ein Drittel der Bevölkerung engagiert sich heute aktiv, weitere 30 Prozent können aktiviert werden.

Die Studie kam zu dem Schluss, dass mit steigender Ortsgröße die bürgerschaftliche Beteiligung sinkt. Eher engagiert zeigen sich überdies Kirchgänger, Eltern mit Kindern unter 18 Jahre sowie Haushalte mit einem leicht überdurchschnittlichen Einkommen. Ein gesteigertes Interesse zeigen Engagementwillige für die Bereiche “Kinder und Jugend”, “Soziales, Gesundheit und Pflege”, “Ältere Menschen” sowie “Umwelt – und Tierschutz”.

About Christiane Schulzki-Haddouti

Freie IT- und Medienjournalistin. Hat dieses Blog 2007 im Rahmen der KoopTech-Analyse eingerichtet. Seit Beendigung des Projekts führt sie es als Multi-Autorenblog weiter. Sie führt ein persönliches Blog auf ihrer Homepage.
This entry was posted in Zivilgesellschaft and tagged , , . Bookmark the permalink.