Wired über den “ultra raffinierten” Google-Hack

Wired berichtet über die “ultra raffinierte” Vorgehensweise unbekannter Hacker aus China gegen Google und einige weitere Unternehmen, die so bislang “außerhalb des militärischen Bereichs” nicht gesehen wurde:

According to Alperovitch, the attackers used nearly a dozen pieces of malware and several levels of encryption to burrow deeply into the bowels of company networks and obscure their activity. â€œThe encryption was highly successful in obfuscating the attack and avoiding common detection methods,” he said. “We haven’t seen encryption at this level. It was highly sophisticated.”

Die Angelegenheit sollte Anlass sein, endlich mehr Licht über die Infowar-Anstrengungen verschiedener Länder zu bringen. Cyberwar-Experte Ingo Ruhmann schlüsselte erst kürzlich auf, warum Abrüstungsgespräche nötig sind – und wie ein methodisches Vorgehen aussehen könnte.

About Christiane Schulzki-Haddouti

Freie IT- und Medienjournalistin. Hat dieses Blog 2007 im Rahmen der KoopTech-Analyse eingerichtet. Seit Beendigung des Projekts führt sie es als Multi-Autorenblog weiter. Sie führt ein persönliches Blog auf ihrer Homepage.
This entry was posted in KoopTech empfiehlt and tagged , , . Bookmark the permalink.