Der Elektrische Reporter erklärt das Fabbing

Der Elektrische Reporter berichtet über Fabbing: Wie ein Ding aussehen soll, legen Designer oder Handwerker digital fest – ausgedruckt wird das Produkt dann mit einem 3-D-Drucker, der überall auf der Welt stehen kann. Unter anderem eine prima Methode, um unersetzliche Ersatzteile zu ersetzen. Oder auch für Produktpiraterie. Unter anderem wird der Makerbot vorgestellt und Zukunftsforscher Andreas Neef von Z-Punkt erklärt, warum daraus ein Trend werden könnte.

Elektrischer Reporter – Fabbing: Ich drucke mir meine Welt

About Redaktion

ist ein Sammelname für diejenigen, die für KoopTech Fundstücke aus dem Netz fischen. Er wird aber auch von denjenigen genutzt, die nicht unter ihrem Klarnamen veröffentlichen wollen oder für Autoren ohne Autorenzeile.
This entry was posted in KoopTech empfiehlt and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Der Elektrische Reporter erklärt das Fabbing

  1. Mario says:

    Natürlich ist das Video einbettbar, sogar in drei Größen: Den Code erhältst Du, wenn Du auf “Link / einbetten” klickst. (Eigentlich dachte ich, das sei eine selbsterklärende Benamsung 8-))

    Anyway: Danke für die Erwähnung :-)

  2. Ah, man muss weiter runterscrollen, da ist dann irgendwo der versteckte Link. Ich glaube, netzpolitik.org hatte dasselbe Problem …

Comments are closed.