Ada Lovelace Day 2010: Wen ich gerne portraitiert hätte …

Ada

Obwohl ich keine Informatikerin bin, hat mich Peter Zschunke für den Ada-Lovelace-Tag befragt – und ich selbst habe es trotz bester Vorsätze wieder nicht geschafft, ein Portrait zu erstellen. Fragen wollte ich zum Beispiel

  • Mercedes Bunz, die sich als tech writer des Guardian gerade mit neuen innovativen technischen Ansätzen für die Weiterentwicklung des Journalismus befasst und immer wieder inspirierende Stücke veröffentlicht, oder
  • Claudia Klinger, die mindestens schon so lange im Netz aktiv ist wie ich, und immer wieder zwischen Literatur und Technik oszillierend neue kreative Ansätze ausprobiert und gefunden hat, oder
  • Rena Tangens, eine Veteranin im deutschsprachigen Netz, die es geschafft hat, gemeinsam mit padeluun trotz großer zeitlicher, ökonomischer Widrigkeiten den Big-Brother-Award immer wieder jedes Jahr neu auf die Bühne zu heben – obgleich sie auch völlig andere Dinge macht und damit unzählige Menschen inspiriert, oder
  • Constanze Kurz, die es mit viel Kärnerarbeit rund um die Wahlmaschinen geschafft hat, dem durch allerlei Verschwörungsdiskussionen angeschlagenen Chaos Computer Club wieder neue, konstruktive Impulse zu versetzen – und jetzt die LINKE in der Bundestags-Enquêtekommission berät.

Die Liste ließe sicher erheblich verlängern, wenn ich all die Frauen jetzt noch dazu nehmen würde, die das Netz einfach als Ort des Kreativen, des Gesellschaftlichen und des Politischen für sich gefunden haben. Aber dies ein andermal.

Wen wolltet ihr fragen – und habt es diesmal wieder nicht geschafft? Oder wen habt ihr befragt, aber ich weiß es noch nicht?

About Christiane Schulzki-Haddouti

Freie IT- und Medienjournalistin. Hat dieses Blog 2007 im Rahmen der KoopTech-Analyse eingerichtet. Seit Beendigung des Projekts führt sie es als Multi-Autorenblog weiter. Sie führt ein persönliches Blog auf ihrer Homepage.
This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

3 Responses to Ada Lovelace Day 2010: Wen ich gerne portraitiert hätte …

  1. Pingback: Tweets die KoopTech » Titelgeschichte » Ada Lovelace Day 2010: Wen ich gerne portraitiert hätte … erwähnt -- Topsy.com

  2. Claudia says:

    Danke für die Erwähnung, liebe Christiane! Du gehörst auf jeden Fall zu denjenigen, die ich befragt hätte – an mir ist das leider auch komplett vorbei, bzw. im Strom der Infos untergegangen, Mist!
    Was “Women IN technology” hier konkret bedeutet, das müsste ich auch erstmal nachlesen. Mir fallen nämlioch zuvorderst auch keine Informatikerinnen ein, sondern z.B. Frauen wie Antje Schrupp, die es virtuos versteht, das Web2.0 für ihre Inhalte zu nutzen und z.B. zeitgemäße Neu-Diskussionen rund um Feminismus heute anzustoßen.

  3. Pingback: » Ada Lovelace Day 2010 FCT Berlin – DAS Blog!

Comments are closed.