Rätselhafte Kommas

Manche stehen mit Kommas ja auf Kriegsfuß. Ich hatte einmal einen Studierenden, der in seinen Bericht nach jedem dritten, vierten Wort willkürlich ein Komma einfügte. Einfach weil es seinem individuellen Sprachrhythmus entsprach.

Über derart eigenwillige rhythmische Akzentsetzungen ist “Der Spiegel” natürlich erhaben: hier wachen ja gleich mehrere Instanzen über die korrekte Rechtschreibung. Heute stolperte ich jedoch über zwei Sätze, die Verwunderung auslösten. Nicht weil sie das übliche Hauptsatz-Nebensatz-Schema durchbrechen, sondern weil sie die Möglichkeit der Bindestriche, Doppelpunkte und Semikolons auffallend ignorieren.

Ein Riss geht durch den Kontinent, er verläuft zwischen denen, die immer mehr Geld brauchen, und denen, die es zahlen sollen. Frustriert empören sich Griechen über Deutsche, Deutsche über Griechen, Portugiesen, Spanier, Italiener, das politische Friedensprojekt der europäischen Einigung droht im großen ökonomischen Völkerstreit zu enden.

Dominiert jetzt das Komma? Wäre denn folgende Alternative nicht lesbarer gewesen?

Ein Riss geht durch den Kontinent: Er verläuft zwischen denen, die immer mehr Geld brauchen, und denen, die es zahlen sollen. Frustriert empören sich Griechen über Deutsche, Deutsche über Griechen, Portugiesen, Spanier, Italiener; das politische Friedensprojekt der europäischen Einigung droht im großen ökonomischen Völkerstreit zu enden.

Oder diese?

Ein Riss geht durch den Kontinent: Er verläuft zwischen denen, die immer mehr Geld brauchen, und denen, die es zahlen sollen. Frustriert empören sich Griechen über Deutsche, Deutsche über Griechen, Portugiesen, Spanier, Italiener - das politische Friedensprojekt der europäischen Einigung droht im großen ökonomischen Völkerstreit zu enden.

About Christiane Schulzki-Haddouti

Freie IT- und Medienjournalistin. Hat dieses Blog 2007 im Rahmen der KoopTech-Analyse eingerichtet. Seit Beendigung des Projekts führt sie es als Multi-Autorenblog weiter. Sie führt ein persönliches Blog auf ihrer Homepage.
This entry was posted in Beobachtungen and tagged . Bookmark the permalink.

2 Responses to Rätselhafte Kommas

  1. Pingback: Fundstücke (96) – Punkt, Punkt, Komma, Strich …

  2. Peter says:

    kommata, nicht kommas – trotzdem, du hast völlig recht!

Comments are closed.