Thrive – Magazin zu globalen Fragestellungen

Ulrike Reinhard bat mich vor wenigen Wochen, an ihrem neuen Magazin “Thrive” mitzuwirken, das sie für das Global Economic Symposium (GES) gemacht hat, das von der Bertelsmann-Stiftung organisiert wurde. Sie verfolgte dabei ein interessantes redaktionelles Konzept: Zu einzelnen Fragestellungen wie “Open Innovation” forderte sie Experten aus verschiedenen Weltecken auf, Stellung zu nehmen. Die Antworten oder Kommentaren zu ihren Fragen bzw. Thesen notierten diese auf diversen Etherpad-Seiten, die ich dann für drei Themenkomplexe zu einem lesbaren Text zusammenfassen sollte.

Ich war erstaunt, wie gut das klappte – inhaltlich fand ich es höchst spannend, weil Denkweisen aus Europa und Asien aufeinanderprallten, insbesondere bei den Themen Patente, Piraterie und Open Innovation. Besonders kontrovers wurde es, als ausgehend von einem Essay von Peter Glaser darüber nachgedacht werden sollte, ob die Menschen über das Netz jemals zu einem gemeinsamen Regelkodex finden können. Hier das wirklich lesenswerte Ergebnis – das auch als Druckwerk erscheint:

About Christiane Schulzki-Haddouti

Freie IT- und Medienjournalistin. Hat dieses Blog 2007 im Rahmen der KoopTech-Analyse eingerichtet. Seit Beendigung des Projekts führt sie es als Multi-Autorenblog weiter. Sie führt ein persönliches Blog auf ihrer Homepage.
This entry was posted in Innovation and tagged , . Bookmark the permalink.