Lebensformen – Mathematische Skulpturen zu individuellen Biographien

Der polnische Künstler Norman Leto berechnet basierend auf den Antworten eines umfangreichen Fragebogens mit etwa 100 Parametern für jeden Menschen eine spezifische mathematische Lebensform, die sich dreidimensional untersuchen lässt. Sie reflektiert den Lebenslauf, emotionale Höhepunkte sowie den Einfluss auf die Umgebung.

Im Triangulationsblog finden sich etliche Bilder verschiedener Lebensläufe – angefangen bei dem Leben einer durchschnittlichen Hausfrau, über Geraldine Chaplin, Michael Jackson bis Michail Chodorkowski. Im Video wird erklärt, wie die verschiedenen Lebensformen entstehen – und wie etwa die Lebensform eines Koma-Patienten aussieht:

Die Bilder bzw. Skulpturen wurden im Februar 2012 auf der Art Rotterdam präsentiert.
via

About Christiane Schulzki-Haddouti

Freie IT- und Medienjournalistin. Hat dieses Blog 2007 im Rahmen der KoopTech-Analyse eingerichtet. Seit Beendigung des Projekts führt sie es als Multi-Autorenblog weiter. Sie führt ein persönliches Blog auf ihrer Homepage.
This entry was posted in Beobachtungen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.